Schönes aus Wollresten

Gestrickte Gläserhülle

Behälter aus Wollresten

Diesen schönen Behälter könnt ihr euch mit einfachen Mittel selbst herstellen.

Ihr braucht dazu Wollreste (am besten ist Sockenwolle), ein Konservenglas oder Einmachglas und natürlich Stricknadeln.

Ich habe für meinen Stiftebehälter noch ein kleines Stück Moosgummi zugeschnitten, damit die Kugelschreiber nicht so klappern und auslaufende Tinte (ich verliere so gerne die Verschlußkappen) nicht im Glas verteilt wird.

Zuerst habe ich den Umfang des Glas gemessen, der war 29 cm. Die Maschenprobe bei 4-fach Sockenwolle war 30 Maschen = 10 cm, bei meinen 29 cm wären das 87 Maschen. Um diese gleichmäßig auf die 4 Nadeln des Nadelspiel zu verteilen, habe ich 88 Maschen (je 22 pro Nadel) angeschlagen.

Ab jetzt habe ich einfach so lange im Rippenmuster 2 rechts / 2 links gestrickt, bis ich die gewünschte Höhe erreicht hatte.

Für meinen Umschlag habe ich dann 1 Reihe linke Maschen gearbeitet als Umschlagkante und anschließend nochmals 16 Reihen 2 rechts / 2 links gestrickt.

Moosgummi gibt es in allen Farben hier

das Label habe ich hier gekauft und in folgender Art konfiguriert:  Material: Variante Corinera-Vegan-Kunstleder braun

Natürlich kann man solche Behälter auch mit bunter Wolle arbeiten.

Ich jedenfalls bin froh, das unser Esstisch nun endlich frei von diesen ganzen Stiften ist und bleibt !

Als Geschenk, vielleicht lecker mit Naschsachen befüllen oder ein gestricktes Paar Socken hineinstecken – oh mir fallen ganz viele Dinge ein.

Viel Spaß beim nacharbeiten, eure 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.