Vor dem Verarbeiten

Meine Garne werden sorgfältig gefärbt und fixiert, anschließend gewaschen und mehrfach gründlich ausgespült, bis keinerlei Farbreste aus der Wolle austreten. Es kann jedoch je nach dem pH-Wert eures örtlichen Leitungswasser und/oder dem von euch verwendeten Wollwaschmittel, bei der ersten Wäsche zu einem leichten Ausbluten der Farben kommen. Nicht erschrecken, dies ist kein Fehler beim Färben sondern wird von den oben genannten Faktoren bestimmt, auf die wir leider keinen Einfluss haben. Wollt ihr farblich unterschiedliche Stränge miteinander verarbeiten, empfehle ich, diese vorher nochmals in kaltem Wasser und mit einem milden Wollwaschmittel zu waschen.

Bei/während dem Verarbeiten

Kann es vorkommen, das eure Hände farbig werden. Dies passiert in den meisten Fällen bei dunklen Garnen wie Schwarz, Blau, Lila. Diese Abfärbungen werden ausgelöst durch den pH-Wert ihrer Haut.

Es gibt doch ein Problem…..

Sollte es wider Erwarten vorkommen, das ein Strang noch soviel Farbe abgibt, das er ausbleicht, melden Sie sich bitte bei uns (info@heidra.de). Der Grund dafür können verschiedene Faktoren sein: zu geringe Temperatur oder zu kurzes Fixieren oder der ungefärbte Strang selbst. Wir sind Menschen und Menschen machen Fehler ♥

Hilfe ich brauche mehr Stränge….

Da handgefärbte Garne immer Unikate sind, unterscheiden sie sich auch bei gleicher Färberezeptur meist voneinander. Hier können schon kleinste Faktoren ausschlaggebend sein. Daher ist es von Anfang an besser, bei großen Projekten die Stränge in einem gemeinsamen Färbeprozess herzustellen. Diese könnt ihr direkt per Email (info@heidra.de) bei uns bestellen.

Farbübergänge vermeiden….

Wir empfehlen 2 Stränge im Wechsel zu verstricken. Wie das genau geht, wird hier ganz toll erläutert.

Auf keinen Fall handgefärbte Wolle mit Weichspüler waschen in den Trockner geben sofern nicht anderes angegeben (bei superwash), in die Waschmaschine geben