Ready for Fall – Rundpassen Pullover

Rundpassen Pullover

Ich mag schlichte Bekleidung mit dem gewissen Extra und genau das hat für mich der Ready for Fall, ein Rundpassen Pullover nach einer Anleitung von Isabell Krämer

Eine gute Gelegenheit, meinen unendlichen Vorrat an Wolle abzubauen. Ich entschied mich, das mehrfach geribbelte Alpaka Garn in DK Stärke von der Hansafarm (früher Fair Alpaka), zu verwenden. Leider kann ich euch bei dem Grau den Verbrauch nicht nennen, es waren so viele kleine Knäuel und ich hab natürlich nicht gewogen. Bei der Hansafarm gibt es die Wolle nur in ganzen Packungen mit 300 Gramm pro Pack und zwei Pack hatte ich auf alle Fälle. Bei der Kontrastfarbe braun habe ich nur einen Knäuel gebraucht.

 

 

 

Vor dem Waschen

Natürlich sah mein Gestrick erstmal nicht so gut aus, das Ribbeln hinterließ doch seine Spuren. Aber nach nur einmal Waschen und Spannen war alles perfekt !

Allerdings hat mich dieser Pullover am Ende doch ein paar Nerven gekostet. Nach dem ich den farbigen Teil eingestrickt hatte und anprobierte, war es alles viel zu stramm. Also habe ich diesen Part wieder geribbelt und mit einer ganzen Nadelstärke größer gestrickt. Das passte dann wunderbar.

Nur mit meiner Konzentration war einiges im Argen. Immer und immer wieder habe ich mich beim Zählen vertan und das lag einzig und alleine an mir. Es war wirklich zum Heulen und warum erzähle ich euch das ?

Weil mir das Stricken soviel Geduld und Ruhe gibt !

Vor ein paar Jahren hätte ich das ganze einfach in die Tonne geworfen – jetzt habe ich immer wieder die Reihen mühsam aufgeribbelt und erneut gestrickt.

Zweifarbiges Stricken ist für mich noch immer eine große Herausforderung und Übungsphase. Eine echte Herausforderung ist das Stricken mit der Fadenführung auf der linken Hand,  stricke ich doch normalerweise mit dem Faden auf der rechten, also dem sogenannten englischen bzw. amerikanischen Style. Wir haben es so in der Schule gelernt und nein, ich bin kein Linkshänder (außer beim Essen).

Es gibt verschiedene Methoden der Fadenhaltung und am besten probiert ihr aus, welche für euch am besten funktioniert. 

Ob mit Fadenführer oder mit Strickfingerhut, ob beide Fäden links oder beide rechts oder einen links und einen rechts, das macht jeder am besten so, wie es für ihn am einfachsten ist.

Für mich klappt es momentan noch am besten, wenn ich einen Faden links und einen Faden rechts halte. Da ich generell sehr fest stricke, muß ich beim zweifarbigen Stricken immer eine ganze Nadelstärke höher nehmen.

Der Weg ist das Ziel……………….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.