Hallo,

ich bin Heike, Baujahr 1965 und eine waschechte Hessin. Noch immer lebe ich dort, wo ich geboren bin, an der schönen Bergstraße. Ich bin verheiratet und zu unserem Haushalt gehört seit Juni 2021 auch Joschi, ein süßer Bobtail Junge (geboren im April 2021).

Ursprünglich war ich im buchhalterischen und personellen Bereich tätig und seit 2014 arbeite ich von zu Hause. In diesem Jahr entdeckte ich auf unserem Dachboden eine Kiste mit Strickzeitschriften (Ingrid) und eine Menge Stricknadeln. Das Schicksal nahm seinen Lauf.

Ich entdeckte die Wollfärber/innen bei Facebook, die vielen Strickgruppen, fand mein Plätzchen bei Ravelry, Freundinnen, viele Bekannte bei Wollfesten, Märkten und Treffen und war oft unterwegs. Und dann entstand der Traum, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Doch kaum hatte ich damit begonnen, kam Corona und alles lag still. Keine Wollfeste mehr, keine Treffen und färben konnte ich nun auch nicht mehr, da mein Mann das Zimmer als Home-Office brauchte. Schweren Herzens musste ich meine Rohwolle und meine Farben in Umzugskartons packen und seither lagern sie gut verpackt im Keller.

Nun dauert es einfach etwas länger und wir bauen ein leerstehendes Haus um.  Es wird eine Färbeküche, und ein Woll-Lädchen geben, die restlichen Zimmer werden zu Gästezimmer, Küche und Duschbad. Bis Herbst 2022 sollte es fertig sein – auch hier dauert Corona bedingt alles viel viel länger als früher.

Meine Rohwolle beziehe ich aus Deutschland und England und ich färbe mit Säurefarben der Firmen Ashford, Dharma und Jacquard.

Über meine Facebook Seite oder meinen Instagram Account halte ich euch bezüglich der Baumaßnahmen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.